Personenkraftwagenfahrer/in (m/w/d) - Regierung von Niederbayern, Dienstort Landshut

Die Regierung von Niederbayern sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Personenkraftwagenfahrer/in (m/w/d)

Die Eingruppierung erfolgt in die Entgeltgruppe 4 TV-L in Verbindung mit dem Tarifvertrag über die Arbeitsbedingungen der Personenkraftwagenfahrer der Länder (Pkw-Fahrer-TV-L). Beschäftigungsort ist Landshut.

 

Die uneingeschränkte gesundheitliche Eignung für die auszuübende Tätigkeit wird aufgrund einer betriebsärztlichen Untersuchung festgestellt (einschl. berufsgnossenschaftlicher Vorsorgeuntersuchungen und Eignungsgutachten zur Personenbeförderung). Eine aktuelle Auskunft des Kraftfahrtbundesamts in Flensburg aus dem Fahreignungsregister ist den Bewerbungsunterlagen beizufügen.

Schwerbehinderte Bewerber/innen (m/w/d) werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt (bitte fügen Sie einen Nachweis bei).

Die Gleichstellung aller Geschlechter ist für uns selbstverständlich. Auf das Antragsrecht zur

Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (Art. 18 Abs. 3 BayGIG) wird hingewiesen.

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen (einschl. Kopie des Führerscheins und der Auskunft aus dem Fahreignungsregister), können bis spätestens 12.06.2023 über unser Online-Bewerbungsportal eingereicht werden.

 

Bewerbung starten - Öffnet sich in einem neuen Fenster

Fachliches Anforderungsprofil

Wir erwarten

  • mehrjährige Berufserfahrung als Personenkraftwagenfahrer/in (nach Möglichkeit im öffentlichen Dienst)
  • eine Ausbildung zum/zur Berufskraftfahrer/in oder in einem artverwandten technischen Bereich
  • eine sichere und umsichtige Fahrweise
  • absolute Zuverlässigkeit, Vertrauenswürdigkeit und Verschwiegenheit
  • freundliches Auftreten, gute Umgangsformen und gepflegtes Äußeres
  • Akzeptanz unregelmäßiger Arbeitszeiten und Bereitschaft zur Arbeit mit verlängerter Tages- und Wochenarbeitszeit (auch nachts und an Wochenenden)
  • gute Orts- und Behördenkenntnisse in Niederbayern und in München
  • Pflege des Fuhrparks
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in anderen zentralen Aufgabenbereichen während der Wartezeiten