Sachbearbeiter/in (m/w/d) für die ESF-Vollzugsstelle - Regierung von Niederbayern - Dienstort Landshut

Wir suchen für den Dienstort Landshut zum

nächstmöglichen Zeitpunkt befristet bis 31.12.2023 eine/n

Sachbearbeiter/in (m/w/d)

für die ESF-Vollzugsstelle

  

Die ESF-Vollzugsstelle an der Regierung von Niederbayern ist u.a. zuständig für die Abwicklung des EU-Förderprogramms „Europäischer Sozialfonds“ im Bereich des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus für das gesamte Gebiet des Freistaates Bayern.

Wir setzen voraus:

  • abgeschlossenes Studium als Dipl. Betriebswirt/in (FH) m/w/d bzw. Bachelorabschluss oder
  • abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r (m/w/d) oder vergleichbar und mehrjährige Berufserfahrung im öffentlichen Dienst
  • Selbständige Arbeitsweise
  • Verantwortungsbewusstsein und Organisationsgeschick
  • Selbstsicheres und freundliches Auftreten sowie gute Kommunikationsfähigkeit
  • Hohe Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
  • Teamfähigkeit
  • Flexibilität und Zuverlässigkeit
  • Sicherer Umgang mit dem PC und Microsoft-Office
  • Fahrerlaubnis Klasse B wäre wünschenswert

 

Wir bieten:

  • flexible Arbeitszeitmodelle
  • eigenverantwortliches Arbeiten in einem engagierten und erfahrenen Team
  • befristete Anstellung bis 31.12.2023

 

Tätigkeit:

Selbständige Fördersachbearbeitung von schulischen ESF-Projekten – u.a.:

  • Vollständige Bearbeitung der Förderanträge (Bewilligung, Verwendungsnachweisprüfung, Auszahlung)
  • Beratung der Projektträger
  • Förderabwicklung im EDV-System ESF-Bavaria
  • Überwachung der Projekte
  • Durchführung von Vor-Ort-Kontrollen (bayernweit)

 

Die tarifgerechte Bezahlung erfolgt nach Entgeltgruppe E 9a TV-L.

 

Die Stellen sind teilzeitfähig (mind. 50 v.H. der regelmäßigen Arbeitszeit), soweit durch Jobsharing die Stelle in Vollzeit besetzt werden kann.

Schwerbehinderte Bewerber/innen (m/w/d) werden bei im Wesentlichen gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt (bitte weisen Sie im Anschreiben oder Lebenslauf darauf hin und fügen Sie einen Nachweis bei).

Die Gleichstellung aller Geschlechter ist für uns selbstverständlich. Auf das Antragsrecht zur Beteiligung der Gleichstellungsbeauftragten (Art. 18 Abs. 3 BayGIG) wird hingewiesen.

 

Bewerbungen sind bis spätestens 09.05.2021 möglich. Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich unser  Online-Bewerbungsportal.

 

Auskunft erteilt:

zu fachlichen Fragen: Frau Krempl, (Tel. 0871/808-1603)

zu arbeitsrechtlichen Fragen: Frau Kolbinger (Tel. 0871/808-1113)

 

 

Online-Bewerbung

Online-Bewerbung starten